25.11.2022 , 11:00:00 Uhr - Information - khe

Die Füchse forsten auf

Die Füchse Berlin mit Andreas Rothenhäusler von ClimatePartnerDie Füchse Berlin mit Andreas Rothenhäusler von ClimatePartner
Die Füchse Berlin haben im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsoffensive den Baumbestand in Berlin-Brandenburg aufgeforstet. Am vergangenen Freitag lud ClimatePartner die Kooperationspartner zur gemeinsamen Pflanzaktion im Gatower Wald.

Viktor Kireev in AktionViktor Kireev in Aktion
Seit der Saison 2022/23 sind die Füchse Berlin durch ClimatePartner offiziell klimaneutral zertifiziert. Hierfür werden Kompensationsprojekte in Südamerika unterstützt. Zusätzlich dazu haben sich die Füchse Berlin gemeinsam mit ClimatePartner dazu entschieden, für jede angefallene Tonne CO2 einen weiteren Baum zu pflanzen.

Mit Unterstützung der ortskundigen Förster sowie der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ging es nun in ein Waldstück bei Gatow vor den Toren Berlins. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und dem ersten Schnee dieses Winters packten Viktor Kireev, Marc Walter sowie Dr. Christopher Jahns, Vorstand Nachhaltigkeit und Entwicklung bei den Füchsen Berlin, ihre Spaten, Handschuhe und die Setzlinge. Die kleinen Eichen wurden Meter für Meter in den Boden gesetzt und markiert. Zuvor gab es wichtige Informationen rund um den deutschen Mischwald, die Probleme der Trockenheit sowie spannende Details zu Bodenbeschaffenheit, abgerundet vom Ausblick auf die kommenden Jahrzehnte.

„Wir reduzieren unseren CO2-Fußabdruck und haben hierfür bereits spannende Projekte angestoßen. Zur Kompensation unterstützen wir Klimaschutzprojekte und sind zusätzlich hier vor den Toren Berlins, um selbst Hand anzulegen und Bäume zu pflanzen“, so Dr. Christopher Jahns. Bilder und Videos der Aktion sind auf den sozialen Medien der Füchse Berlin zu finden.

Newssuche